Sperrung Enz

Aktuelles

13.07.2020 13:39

Sperrung der Enz nach dem Wehr flussabwärts in den nächsten 2 Wochen - Kanu- und Bootssportler an der Enz aufgepasst: 

Die Gewässerdirektion des Regierungspräsidiums Stuttgart wird in den kommenden Wochen beim aktuellen Niedrigwasserstand an der Enz eine Gewässerstrukturverbesserungsmaßnahme durchführen und so genannte „Buhnen“ einbauen. In der Pressemitteilung des RP Stuttgart heißt es: 

Aufgrund von Bauarbeiten im Gewässer ist der Enzabschnitt unterhalb der Wehranlage in Oberriexingen daher für die Länge von einem Kilometer in Richtung Unterriexingen für jegliche Freizeitnutzung, wie Boots- und Kanusport, gesperrt. Um Beachtung der angebrachten Warnschilder an den betroffenen Ausboots- und Einsatzstellen wird gebeten. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, den 13.07.2020. Am Samstag, den 11.07.2020, werden bereits vorbereitende Maßnahmen getroffen. Bei Nichtbeachtung der Sperrstrecke droht Lebensgefahr!  

Deshalb bittet das Land Baden-Württemberg als Vorhabensträger bereits am Wochenende auf andere Gewässerabschnitte auszuweichen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum Freitag, den 24.07.2020 andauern. 

Auch wir von der Stadt Oberriexingen bitten um Beachtung bei der entsprechenden Freizeitgestaltung, am Kanuausstieg vor dem Wehr ist die „Endstation“. Wir werden parallel dazu die „Parksituation“ am Kanuausstieg überprüfen und kontrollieren. Anfragen und Rückfragen zur Baumaßnahme und Enzsperrung bitten wir direkt an das für die Enz zuständige Regierungspräsidium Stuttgart,  Außenstelle Heilbronn, Referat 53.2 Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz und Gewässerökologie, Gebiet Nord zu richten.

Vielen Dank für die Beachtung!

Sperrung Enz