Geldspenden und Wohnungsangebote

Wohnraum gesucht!

Hilfe für ukrainische Flüchtlinge -
die Stadt Oberriexingen sucht nach Wohnraumangeboten


Aufgrund der aktuellen Kriegslage in der Ukraine laufen bei der Stadt Oberriexingen die Planungen für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine auf Hochtouren. Immer mehr Menschen, vor allem Frauen und Kinder, verlassen ihre Heimat und sind auf der Suche nach einem Ort, an dem sie in Sicherheit sind. Auch Oberriexingen bereitet sich darauf vor, Flüchtlingen Obdach zu gewähren und Hilfe anzubieten.

Die Stadtverwaltung ist dabei, die Unterbringung von Geflüchteten zu planen, Wohnungsangebote zu bündeln und die Versorgung vorzubereiten. Für die Erstunterbringung von Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, ist der Landkreis Ludwigsburg zuständig. Die Städte und Gemeinden sammeln und koordinieren die Angebote vor Ort zur dezentralen Unterbringung von geflüchteten Menschen.

Sofern Sie leerstehenden Wohnraum im Oberriexinger Stadtgebiet zur Verfügung stellen möchten, dann senden Sie bitte eine E-Mail an rathaus[at]oberriexingen.de mit Angaben zur Adresse, Größe und Zimmerzahl
der Wohnung/Unterkunft, der Dauer der möglichen Vermietung und Ihren Kontaktdaten. Die Stadtverwaltung sammelt die Angebote, sodass der Wohnraum im Bedarfsfall für die Unterbringung von ukrainischen Geflüchteten angemietet werden kann.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Klepper vom Ordnungsamt unter der Telefonnummer 07042/909-35 gerne zur Verfügung.

Geldspendenaktion

Im Krisengebiet der Ukraine sowie in den westlichen Nachbarstaaten im Grenzgebiet zur Ukraine nimmt die Not der Menschen von Tag zu Tag zu. Notwendigste Dinge des täglichen Lebens fehlen. Auch die Stadt Oberriexingen möchte sich mit einer direkten, pragmatischen Hilfsaktion beteiligen:

Aus diesem Grund haben wir eine Geldspendenaktion über die Stadt Oberriexingen ins Leben gerufen, um aus den eingehenden Geldspenden dringend notwendige Hilfsgüter zur Erstversorgung von Geflüchteten wie z.B. Wasser, Lebensmittel, Babynahrung, Medikamente, Verbandsmaterial, Hygienematerial, Drogerieartikel, etc. gezielt einzukaufen und von Oberriexingen aus direkt und sicher ins Krisengebiet zu transportieren.
Zudem werden die eingehenden Geldspenden für Menschen eingesetzt, die aus der Ukraine fliehen, in Oberriexingen unterkommen und in einer Notlage sind.

Wie spende ich? 
Mit einer Überweisung oder Bar-Einzahlung auf eines der beiden Konten
der Stadt Oberriexingen: 

Empfänger: Stadt Oberriexingen

Kreissparkasse Ludwigsburg
IBAN: DE63 6045 0050 0008 8010 81

oder

VR-Bank Ludwigsburg eG
IBAN: DE35 6049 1430 0000 2770 02

Verwendungszweck: Bitte „Ukraine-Hilfe“ angeben!

Für Spenden in Höhe von bis zu 200 Euro wird keine Spendenbescheinigung erteilt. Als steuerlicher Zuwendungsnachweis genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z. B. der Kontoauszug) oder – bei Online-Banking – der PC-Ausdruck. Spenden über 200 Euro werden bescheinigt. Sollte eine Spendenbescheinigung gewünscht werden, bitten wir um eine kurze E-Mail mit Angabe der Adressdaten an essich[at]oberriexingen.de.

Wir garantieren Ihnen, dass die eingehenden Geldspenden zu 100% zweckgebunden für die oben genannten Flüchtlings-Hilfsaktionen
von uns eingesetzt werden.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Ihr

Frank Wittendorfer                                        
(Bürgermeister)