Indische Delegation zu Besuch bei der Biogasanlage in Oberriexingen

Aktuelles

25.06.2018 12:21

Indischer Minister für Erdöl und Erdgas zu Besuch in der  Biogasanlage in Oberriexingen

Eine hochrangige indische Delegation stattete der Biogasanlage und der Aufbereitungsanlage in Oberriexingen am Donnerstagvormittag einen Besuch ab. Der Indische Minister für Erdöl und Erdgas, Mr. Dharmendra Pradhan, ist derzeit für Gespräche mit Bundesminister Peter Altmaier in Deutschland. Grund des Besuchs der Biogasaufbereitungsanlage in Oberriexingen war das große Interesse des Ministers an der Funktionsweise von Biogasanlagen und der Aufbereitung des Biogases auf Erdgasqualität. Während des einstündigen Besuchs erklärte Hr. Rainer Kübler, Geschäftsführer der Stadtwerke Bietigheim-Bissigen, die Arbeitsschritte der Anlage und beantwortete Fragen der Gäste. Der Betreiber der Anlage, Hr. Armin Schmid, Oberbürgermeister Hr. Kessing und Fr. Fetzer, Vertreterin der Stadt Oberriexingen, waren als Ansprechpartner vor Ort.

In Indien lassen nach wie vor viele Bauern ihren landwirtschaftlichen Abfall ungenutzt. In der möglichen Weiterverarbeitung des Abfalls zu Biogas sieht der Minister für Erdöl und Erdgas ein enormes Potential für die Gaserzeugung in Indien. Die Regierung plant den Bau von rund 400 Biogasanlagen.

Begleitet wurde die indische Delegation von dem Unternehmen Carbon Clean Solutions, das auch für die Aufbereitungsanlage in Oberriexingen wichtige Betriebsmittel liefert und den Minister beim Aufbau der Biogasanlagen in Indien berät. Teilnehmer der Delegation waren auch die indische Botschafterin aus Berlin, Mrs. Mukta Dutta Tomar und Mr. Sanjiv Singh, Geschäftsführer des indischen Mineralölunternehmens Indian Oil Corporation. Die Delegation zeigte sich beeindruckt von der erfolgreichen Kooperation der Landwirte aus Oberriexingen und der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen GmbH.

Die Biogasaufbereitungsanlage in Oberriexingen wurde 2011/2012 erbaut und erzeugt eine Biomethanmenge von 350 m3/h. Befüllt wird die Biogasanlage mit Gülle, Mist, Gras- und Maissilage. Das Biomethan wird in der Biogasaufbereitungsanlage auf Erdgasqualität aufbereitet, auf den erforderlichen Netzdruck verdichtet und in das regionale Erdgasnetz eingespeist. Mit dem erzeugten Biomethan wird das Blockheizkraftwerk (BHKW) im Heizkraftwerk Buch und in der Eishalle in Bietigheim-Bissingen versorgt.

Stadtwerke Bietigheim-Bissingen GmbH

Rainer Kübler
Geschäftsführer

 

Text und Bild mit freundlicher Genehmigung der SWBB GmbH

Indische Delegation zu Besuch bei der Biogasanlage in Oberriexingen