Vorsicht beim Umgang mit Feuer im Wald aufgrund extremer Trockenheit

Aktuelles

02.08.2018 18:31

Die anhaltende Hitze und Trockenheit sorgt auch in Oberriexingen für eine hohe Brandgefahr.
Auf städtischen Waldspielplätzen ist das Grillen ab sofort auf Weiteres verboten. 
Die Bevölkerung wird gebeten beim Umgang mit Feuer im Wald besonders vorsichtig zu sein und keine brennenden oder brandbeschleunigenden Gegenstände im Wald oder waldnahen Bereichen ungeachtet zurückzulassen, sondern zwingend die dafür vorgesehen Müllbehälter zu verwenden. 

Die Stadtverwaltung Oberriexingen bittet alle Bürgerinnen und Bürger um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit, sowie um Beachtung und Befolgung der bestehenden Vorschriften und Warnhinweisen: 

  • Rauchverbot einhalten: Das Rauchen im Wald ist vom 1. März bis zum 31. Oktober verboten
  • Kein Feuer im und am Wald entzünden (auch kein Grillfeuer!)
  • Keine Zigaretten aus dem Auto werfen
  • Fahrzeuge keinesfalls auf leicht entzündbarem Untergrund parken:
    Von heiß gelaufenen Katalysatoren geht sonst eine Gefahr aus. Pkw, Krafträder und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen deshalb nicht auf Wiesen und Waldwegen abgestellt werden
  • Müll vermeiden: Jede weggeworfene Glasflasche, Folie, Feuerzeug oder Dose mit chemischen Abfällen kann zu einem Brandherd werden
  • Waldbrände unverzüglich der Feuerwehr (Tel. 112) oder der lokalen Forstdienststelle melden 
Vorsicht beim Umgang mit Feuer im Wald aufgrund extremer Trockenheit